MIRA – Gamma-Dosisleistungs-Messsonde

MIRA Detektor

Der "MIRA Detektor" ist eine reine Gamma-Dosisleistungs-Sonde, die bei allen Stationen eingesetzt wird. Basierend auf dem "MIRA Detektor" sind verschiedenste Stationen und Anwendungen möglich.

MIRA kann mit 5 VDC mittels eines Standardmobiltelefonnetzteils, durch eine integrierte Batterie oder eine Solarstromversorgung betrieben werden. Für stationäre Anwendungen kann MIRA einfach an einer Wand oder an einem Mast montiert werden. In Verbindung mit einem Dreibein kann MIRA als mobile Monitoringstation verwendet und im Notfall schnell eingesetzt werden. Für den mobilen Einsatz kann MIRA mit integriertem GPS erworben werden, das eine automatische Positionsbestimmung ermöglicht.

Die vielfältigen Datenkommunikationsmöglichkeiten erlauben vielfältige Einsatzmöglichkeiten und Anwendungen. LAN ist die Standardschnittstelle, die zur Konfiguration und zur Datenauslese verwendet wird. Bluetooth dient als Serviceschnittstelle für z.B. Durchführung der periodischen Tests. Für kabellosen Remote-Datenzugriff ist eine Version mit integriertem GPRS und/oder Funkmodem verfügbar. Weitere Schnittstellenoptionen sind RS232 und RS485.

Zwei Geiger-Müller-Sonden (GM) bieten einen großen Messbereich, angefangen bei der natürlichen Untergrundstrahlung bis zu > 10 Sv/h. Die großvolumige Niederdosis-Sonde (LD) ermöglicht die Detektion kleiner Änderungen in der Gammastrahlung im Bereich der Untergrundstrahlung innerhalb kurzer Messzyklen. Der zweite Detektor (HD) ist für die Messung hoher Dosisleistungen (> 100 µSv/h) gedacht. Das hermetisch dichte Detektorgehäuse schützt die Elektronik und die Sonde vor äußeren Einflüssen.

MIRA Sonde ohne solar frei klein
Grundversion Sonde
oberteil
Oberteil
miraundsolar
Sonde mit Solarpanel
mira kappe mit solar web
Oberteil
miraundsolar
Sonde mit Solarpanel und Regensonde
mira kappe mit solar und rd web
Oberteil

MIRA – Gamma-Dosisleistungs-Messstationen

Die "MIRA Messsonde" ist die Basiseinheit der MIRA Produktreihe. Sie verfügt bereits über die Funktionalität einer kompletten Gamma-Messstation. Durch die verschiedenen internen Optionen wie GPRS-Terminal, Funkmodem, Batterie, Solarzelle oder Regensensor und den externen Erweiterungen wie Netzversorgungseinheit, weiteren Datenkommunikationsadaptern, Dreibein und Multiparameter-Wettersensor kann sie den unterschiedlichsten Anwendungen angepasst werden.

MIRA Autark

MIRA – Autarke Messstation

"MIRA Autarke Messstation" ist für einen von Netzversorgung und drahtgebundener Datenkommunikation unabhängigen Betrieb gedacht. Deshalb ist keine Infrastruktur zur Installation erforderlich, die Station kann sehr leicht überall installiert werden. In der kompaktesten Form ist die Solarversorgung im Kopf der Messsonde integriert. In der Ausführung mit externer Solarversorgung ist eine unlimitierte Datenübertragung gewährleistet.

MIRA Mobil

MIRA – Mobile Autarke Messstation

"MIRA Mobile Autarke Messstation" wurde für den schnellen Einsatz in einem Notfall entwickelt. Durch das geringe Gewicht, den kompakten Aufbau und das leichte Dreibein kann die Messstation sehr schnell an ihrem Bestimmungsort abgesetzt werden. Das integrierte GPS ermöglicht die automatische Standortbestimmung.

MIRA Autonomous

MIRA – Messstation

"MIRA Messstation" verfügt über eine zusätzliche externe Einheit mit Netzteil und erweiterter Batterie. Sie kann direkt an das Stromnetz angeschlossen werden und zusätzliche Kommunikationsgeräte wie z.B. ADSL-Router aufnehmen.

MIRA Wetter Sensor

MIRA – Mobile Wetter Messstation

Die "Mobile MIRA Wetter Messstation" arbeitet unabhängig von Netzversorgung und drahtgebundener Datenkommunikation. Sie eignet sich deshalb besonders für Notfallschutzaufgaben, bei denen die Messstation leicht und schnell an jedem beliebigen Standort in Betrieb genommen werden kann.

Mit dem zusätzlichen Multiparameter-Wettersensor liefert diese Ausführung nicht nur die Gammadosisleistungsmesswerte, sondern auch alle Wetterparameter.

MIRA Dreibein

Dreibein

Dreibein für "MIRA Mobile Autarke Messstation".
Basis aus Plastik (POM), Beine und Füße aus Edelstahl.

Technische Daten:
Gewicht: 2.1 kg (4.63 lbs)

MIRA Dreibein Batterie

Dreibein mit externem Akku

Der Einsatz eines externen Akkus verlängert die Betriebszeit der mobilen MIRA-Station beträchtlich. Die Halterung des Akkus wird mit einem einfachen Klickmechanismus an dem Dreibein montiert. Der Akku ist mit einer zusätzlichen Solarzelle ausgestattet und wird über ein USB-Kabel mit der MIRA verbunden. Er kann direkt im MIRA-Transportkoffer geladen werden, so dass er im Einsatz stets voll aufgeladen ist.

Technische Daten:
Kapazität: 92.5 Wh (nominal bei 20°C)
Typ: Li-Ion (LiCoO2)
Gewicht: 700 g (1.54 lbs)

MIRA Koffer

Transportkoffer für zwei MIRA mit Dreibein

Transportkoffer mit Schaumstoffauskleidung

Technische Daten:
Abmessungen: 112,7 x 40,6 x 15,5 cm
Gewicht: 9 kg (19.8 lbs)

MIRA Test Set web

Test Set MIRA

Testring mit
- Eu-152 (< 500 kBq) oder alternativ
- Cs-137 (< 360 kBq)
Mit Tablet (IP67) inklusive App für MIRA Service

Technische Daten:
Abmessungen: 39,0 x 31,5 x 17,5 cm

Beim Klick werden Daten an YouTube übermittelt

MIRA Tablet mit MIRA App

Tablet und App für Wartung und Kontrolle der MIRA vor-Ort.

Neuigkeiten

Events

  • NIC 2020 31.03.–03.04.2020 The Nuclear Industry China 2020 takes place in the China National Convention...

  • IRPA15 11.–15.05.2020 15th International Congress of the International Radiation Protection Association. In Seoul,...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.