NIKA – Neutronen-Dosisleistungs-Monitoring

NEUT Solar HG

NIKA verfügt als erstes System von ENVINET über eine Neutronen-Dosisleistungs-Messsonde. Für den Anfang dieser neuen Produktreihe haben wir zunächst ein transportables System entwickelt, das perfekt für den dauerhaften Outdoor-Einsatz geeignet ist.

Wie alle Messsonden von ENVINET ist NIKA für die direkte Einbindung in NMC-Netzwerke vorbereitet. Bestehende und neue Messnetze können mit NIKA jederzeit für die Messung der Neutronen-Dosisleistung erweitert werden.

Das System ist mobil sowie netzunabhängig einsetzbar, was durch seine kompakte Bauform und einen leistungsstarken Solarpanel erreicht wird. Durch geringsten Installationsaufwand sind sowohl Kurzzeitmessungen als auch Dauerinstallationen problemlos durchführbar.

Eigenschaften:

  • Messung der Neutronen-Dosisleistung in H*(10)
  • Netzunabhängige Stromversorgung mittels Solarpanel und Batterie
  • Unabhängiger Betrieb 24 h/365 d (Mitteleuropa)
  • Mobile und leichte Installation
  • Robustes Design, Handgriffe für einfache Handhabung, Absperrmöglichkeit
  • Kabelloser Betrieb mittels Bluetooth vor Ort
  • Integrierte LTE/GPRS Kommunikation
  • Integriertes GPS
  • Integrierter Datenlogger für 10 Jahre
  • Remote konfigurierbar
  • Konfigurierbare Alarmschwellen
  • Grafische Benutzeroberfläche für Vor-Ort Service
  • Kommunikationsprotokoll kompatible mit MIRA
  • Drei benutzer-konfigurierbare Messintervalle (wie z.B. 10 min, 1 h, 24 h)

Anwendungen:

  • Kraftwerksüberwachung
  • Zwischenlagerüberwachung

SIRA – Aerosol Monitoring

SIRA

SIRA ist ENVINETs Lösung für die automatische und kontinuierliche Überwachung der luftgetragenen Aktivitätskonzentration. Das System verfügt über die identischen Datenschnittstellen und Übertragungspfade wie die spektroskopische Dosisleistungssonde SARA. SIRA kann in bestehende und neue NMC-Messnetze eingebunden werden und stellt damit die ideale Ergänzung zu Dosisleistungssonden in Messnetzen dar.

SIRA besteht aus einer Sammeleinheit, durch die Umgebungsluft angesaugt und darin enthaltene Partikel über ein Filter abgeschieden werden. Bereits während des Sammelns der Partikel wird das Filter von dem darüber befindlichen Detektor kontinuierlich auf radioaktive Komponenten überwacht. Die Messwerte stehen jederzeit online zur Verfügung. Das Filtermagazin mit automatischem Wechselmechanismus erlaubt den wartungsfreien Betrieb des Systems über 30 (optional 60) Tage. SIRA kann damit auch an abgelegenen unbemannten Stationen betrieben werden. Die einzelnen Filter können auch vor Durchlauf des gesamten Magazinstapels jederzeit (zum Beispiel im Fall erhöhter Messwerte) einzeln entnommen und im Labor ausgewertet werden.

Als Detektor kommt die bewährte spektroskopische Gamma-Sonde SARA zum Einsatz. Die Filteraktivität wird spektroskopisch ausgewertet. Dadurch steht neben der Gesamtaktivitätskonzentration auch die nuklidspezifische Aktivität zur Verfügung.

Anwendungen:

  • Landesweite Messnetze
  • Ringmesssysteme um kerntechnische Anlagen
  • Anlagenüberwachung

Eigenschaften:

  • Detektor: NaI(Tl) oder optional CeBr3
  • Interne Heizung der Probenleitung
  • Auswertung der Gamma-Nuklid-Aktivität für jedes Spektrum nach ISO 11929
  • Frei konfigurierbare Nuklidbibliothek
  • Luftdurchsatz: 0,3 – 7m³/h
  • Filterdurchmesser: 47 mm
  • Filtermagazin für 30 (optional 60) Tage autonomen Betrieb
  • Kompakte Größe mit geringem Platzbedarf
  • Geringer Energieverbrauch

Mobile Messsysteme

MIRA Detektor

Zusätzlich zu den autonomen Online-Überwachungssystemen bieten wir auch mobile und tragbare Nachweisgeräte an, die entweder unabhängig oder in ein Überwachungsnetzwerk integriert verwendet werden können, wie MONA als mobiles gammaspektroskopisches Nachweissystem für fahrzeuggestützte hochempfindliche Überwachungen.

Die wichtigsten Produkte sind:

MONA – Mobile Messsysteme

Double

Beim Klick werden Daten an YouTube übermittelt

MONA ist ENVINET mobiles spektroskopisches Detektionssystem, das in Boden-, Luft- oder Wasserfahrzeugen eingesetzt werden kann. Das System ist in der Lage, kleinste Mengen ionisierender Strahlung in der Umwelt nachzuweisen, welche von potentiellen Gefahren wie nuklearen Unfällen, illegaler Verwendung von radioaktiven Quellen, "Dirty Bombs" etc. herrühren. MONA wird von Notfallschutz-Teams, für die Detektion und Lokalisierung von radioaktiver Kontamination in der Umwelt verwendet. Das System vermisst das Gammaspektrum, identifiziert Isotope und bestimmt die gesamte Dosisleistung sowie die Dosisleistung für jedes identifizierte Nuklid. Das System vergleicht die gemessenen und berechneten Ergebnisse mit eingestellten Alarmwerten und benutzt GPS, um zu jedem Spektrum eine Ortskoordinate zu erhalten. Die Nuklide betreffenden Daten werden mit Hilfe eines mobilen PCs im Fahrzeug auf einer Landkarte mit Farbkodierung dargestellt. Die Spektren, Wasserfalldiagramme, Graphen und Tabellen werden für jeden Punkt auf dem Weg aufgezeichnet und ermöglichen eine komfortable Identifikation und Lokalisierung der radioaktiven Kontamination. In der Standardkonfiguration benutzt MONA eine hochsensible 4-Liter-NaI(TI)-Szintillationssonde. Das System kann optional mit bis zu drei zusätzlichen Sonden erweitert werden, um die Detektionsempfindlichkeit des Gammaspektrometers zu vergrößern. Eine GM-basierte Gammadosisleistungssonde für hohe Dosisleistungen und eine Neutronensonde sind als Option verfügbar.

MONA besteht aus zwei Teilen, zum einen aus der abgeschlossenen Sondeneinheit in einem wasserdichten Gehäuse, zum anderen aus einem mobilen PC. Um zusätzliche Sicherheit und Diskretion zu gewährleisten, kann die Sondeneinheit in einer Dachbox auf dem Fahrzeug untergebracht werden. Die Kommunikation zwischen Sondeneinheit und PC ist kabellos und mit der integrierten aufladbaren Batterie kann die Sonde für mindestens 24 Stunden betrieben werden.

Mit SARA ist es erstmalig möglich, eine permanente spektroskopische Online-Überwachung der Umgebungs-Gammastrahlung mit automatischer Nuklidanalyse zeitlich uneingeschränkt und unter allen klimatischen Einsatzbedingungen durchzuführen. Neben der Überwachung an Land (Luft) ist auch eine Serie für den dauerhaften Einsatz im Wasser verfügbar.

Dadurch können künstliche Nuklide in sehr niedrigen Konzentrationen detektiert und somit nukleare Ereignisse sehr viel schneller und effektiver erkannt werden. Das verbessert die Frühwarnfunktionalität von Radioaktivitäts-Überwachungssystemen maßgeblich und um ein Vielfaches. Die verschiedenen technischen Ausführungen und Konfigurationsmöglichkeiten unterstützen die unterschiedlichsten Anwendungen.

Beim Klick werden Daten an YouTube übermittelt

New Version & New Features

  • Optimiertes Glasfaser-Gehäuse für niederenergetische Gammas
  • Unterstützung LTE Mobilfunk
  • Integrierte LTE und GPS Antenne
  • Integriertes RADIO modem
  • Nichflüchtiger Speicher für 3 Jahre oder mehr
  • Drei benutzerkonfigurierbare Aggregationsintervalle von 1 Minute aufwärts
  • Hoch-Dosisspektrometer bis zu 100 mSv/h
  • Integriertes WiFi für kabellosen Service
  • Unterstützung von N42.42-2012
Detector liegend RGB web

SARA Detektor

Der in sich geschlossene In-Situ Gamma Detektor SARA ist dafür designed, das Gamma-Spektrum unter allen klimatischen Umweltbedingungen zu messen und online zu analysieren. SARA ermöglicht den Nachweis von kleinsten Änderungen in der Zusammensetzung des Gamma-Spektrums in der Umwelt. Als Detektoren stehen NaI(Tl), LaBr3(Ce) oder CeBr3 in verschiedensten Größen zur Verfügung.

SARA F frontal RGB web

SARA Stationen

Der SARA Detektor kann mit verschiedenen Basiseinheiten zu einer Station kombiniert und so für verschiedene Anwendungen verwendet werden. Die verschiedenen Varianten ermöglichen den stationären wie auch mobilen Einsatz. Neben den im Detektor integrierten Kommunikationsmöglichkeiten bietet die Station zusätzliche kundenspezifische Kommunikationsmöglichkeiten.

SARA Water RGB web

SARA Wasser

Mit einem speziellen Gehäuse kann der SARA Detektor auch im Wasser bis zu einer Tiefe von 500 m eingesetzt werden. Das Gehäuse ist für den Ensatz im Süss- wie auch Salzwasser geeignet.

Koffer Ring 2 klein

SARA Zubehör

Zum SARA System gibt es vielfältiges Zubehör wie z. B. das SARA Test Set zur Funktionsprüfung oder Transportkoffer. Durch dieses Zubehör wird ein sicherer und kontinuierlicher Betrieb der Sonden gewährleistet.

Neuigkeiten

Events

  • NIC 2020 31.03.–03.04.2020 The Nuclear Industry China 2020 takes place in the China National Convention...

  • IRPA15 11.–15.05.2020 15th International Congress of the International Radiation Protection Association. In Seoul,...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.