SARA Stationen

SARA – Spektroskopische Überwachungsstationen

Der SARA Detektor kann mittels verschiedener Basisstationen für unterschiedliche Anwendungen angepasst werden. Die Basiseinheiten sind als Zubehör erhältlich und erweitern das Einsatzspektrum des SARA Detektors in punkto Kommunikation und Energieversorgung.

SARA F frontal RGB web

SARA – Spektroskopische Überwachungsstation

Diese Basisstation ist geeignet für eine Mast- oder Wandinstallation. Die Energieversorgung kann mittels 110 V/230 V oder über ein Solarpanel erfolgen. Eine integrierte Batterie ermöglicht auch den Betrieb bei einer Unterbrechung der Stromversorgung. In der Basisstation können weitere Kommunikationsschnittstellen wie DSL, Satelit oder TETRA realisiert werden. Das robuste Edelstahlgehäuse garantiert eine lange Lebensdauer auch unter extremen Umweltbedingungen.

 

SARA S Solar RGB web

SARA – Autonome Spektroskopische Überwachungsstation

Diese Basisstation ermöglicht die Installation ohne Infrastruktur. Der SARA Detektor wird mittels solarer Energieversorgung betrieben. Zusätzlich dient eine integrierte Batterie zur Überbrückung bei Einbrüchen in der Energieversorgung. Der stabile Bakenfuss bietet sicheren Stand – einzigste Vorraussetzung zur Installation ist ein stabiler Untergrund.

SARA X RGB web

SARA – Autonome Spektroskopische Überwachungsstation (niedrige Einstrahlung)

Diese Basisstation ermöglicht die Installation ohne Infrastruktur auch in Regionen mit geringer Sonneneinstrahlung im Winter, wie z. B. Mitteleuropa. Der SARA Detektor wird mittels solarer Energieversorgung betrieben. Zusätzlich dient eine integrierte Batterie zur Überbrückung bei Einbrüchen in der Energieversorgung. Der stabile Bakenfuss bietet sicheren Stand – einzigste Vorraussetzung zur Installation ist ein stabiler Untergrund.

SARA M RGB web

SARA – Mobile Spektroskopische Überwachungsstation

Diese Basisstation ermöglicht das schnelle Ausbringen des SARA Detektors. Mittels einem ausklappenbaren Vierbein ist ein sicherer Stand auf allen Böden möglich. Eine integrierte Batterie stellt die Energieversorung sicher, die auch um eine solare Versorgung ergänzt werden kann. Bei dieser Installation ist die Verwendung des GPS Moduls üblich.